Restaurant

Einladend gedeckte Tische erwarten Sie in unsere Achkarrer Krone. Ob in der anheimelnd und altehrwürdigen Winzerstube, im Restaurant oder der geschützt im Innenhof gelegenen Weinterrasse unter alten Olivenbäumen. Unsere Köche verwöhnen Sie mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten aus der traditionell badischen und mehrfach ausgezeichneten Frischeküche.

Mehrfach ausgezeichnete, feine badische Frischeküche

Es sind die kleinen Dinge, die eine gute von einer großartigen Küche unterscheiden. Werfen Sie einen Blick in unsere Speisekarte und lernen Sie die Krone von ihrer schmackhaftesten Seite kennen.

Winzerstube & Weinterrasse

Einen oder mehrere gute Tropfen genießen

Einkehren in die Achkarrer Krone

In unsere Winzerstube mit knarrendem Dielenboden, niedriger Decke & Bleikristallfenstern mit unseren beliebtesten Tischen "Herrgottswinkel" & "Fritz Walter Ecke". Wir empfehlen aufgrund der großen Nachfrage eine Tischreservierung.

Bei sommerlichen Temperaturen unter alten Olivenbäumen am Kronebrunnen, auf unserer geschützt im Innenhof gelegenen Weinterrasse am Fuße der "Grand Cru Lage" Achkarrer Schloßberg. 

Oder nach einer schönen Wanderung in unserer Lounge verweilen & entspannen.

Über 26 offene Spitzenweine und ca. 100 noch verkorkte Tropfen warten auf Sie. Des Weiteren bieten wir ein großes Sortiment an heimischen Edelbränden, regionalen Bieren & Kaffeespezialitäten an.

Unser Haus ist ein beliebter Treffpunkt von Wein- & Feinschmeckern aus Nah und Fern. 

Weinproben & Weinverkauf

Besuchen Sie uns in unserem Gewölbekeller im ehemaligen Schloßmaierhof dem "Durm" und verkosten Sie feine Weine Ihrer Wahl. Probieren Sie unsere besten Tropfen und nehmen Sie Ihre Lieblinge aus der Achkarrer Krone mit nach Hause. Für Sie selbst oder als Präsent für Ihre Daheimgebliebenen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bei Gruppen bitten wir um vorherige Anmeldung.

Selbstverständlich organisieren wir Ihnen auch Weinproben beim Erzeuger oder Menüs mit Ihrem "Lieblingswinzer" und am interessantesten: wir stellen besprochene korrespondierende Wein-Menüs verschiedener Erzeuger zusammen.

Ein Ausflug in ein Stück heile Welt!

Spargelstreifen & Jakobsmuscheln

mit Bärlauch & Wasabi-Meerrettich

Zutaten  

  •     1 kg Spargel, weiß u. grün
  •     Zitronen
  •     0,5 kg Jakobsmuscheln
  •     Achkarrer Weissburgunder
  •     ¼ ltr. Fischfond
  •     Salz & Cayenne Pfeffer
  •     ¼ ltr. Sahne
  •     50g Wasabi-Meerrettich
  •     70 g Crème fraîche
  •     50 g Süßrahm Butter
  •     70 g Bärlauchpesto
  •     50 g Semmelbrösel
  •     badischer Winzeressig
  •     2 Eigelb

Zubereitung

Den geschälten Kaiserstühler Stangenspargel der Länge nach in gleichmässig dünne Streifen schneiden und in einem feuchten Tuch aufbewahren. Fischfond von Plattfischen und Sahne jeweils getrennt kochend zur Hälfte einreduzieren und erst dann zusammengeben. Aufkochen lassen, Crème fraîche dazugeben und mit Sc. Hollandaise leicht legieren. Mit Bärlauchpesto, Cayenne Pfeffer, Zitronensaft abschmecken und nur kurz "ziehen" lassen!

Den grünen Wasabi-Meerrettich mit der aufgeschlagenen pomadigen Butter, Semmelbrösel und dem Eigelb vermengen und mit feinem Kaiserstühler Winzeressig homogen vermengen. Das Jakobsmuschelfleisch kurz in einer Marinade von Achkarrer Weißburgunder, Zitronensaft, Ingwer, Salz und Cayenne Pfeffer würzen und kurz scharf anbraten. Anschließend die Meerrettichmasse darauf verteilen und auf einem dezent geölten Blech für etwa 3-5 Minuten bei ca. 180° Celsius im Ofen mit starker Oberhitze auf den Punkt glasig garen. Zwischenzeitlich die rohen Spargelnudeln "anbraten", mit Achkarrer Weissburgunder ablöschen und in der bereits vorbereiteten Bärlauchsoße ca. 4 Minuten garziehen. Die Spargelnudeln dekorativ auf einen vorgewärmten Teller setzen, die Jakobsmuscheln ansetzen, dezent mit Rukkulastroh und Lachskaviar dekorieren.

Als Beilage empfehlen wir blaue Kartöffele (trûffes chinois).

Milchlammrücken am Stück gebraten

unter der Winzerbrotkruste

Zutaten  

  •     0,6 kg Lammrücken
  •     Traubenkernöl
  •     0,2 kg Holzofenbrot
  •     Achkarrer Weinbrand
  •     0,1 kg Tomatenwürfel
  •     ¼ ltr. Lammjus
  •     1 Zwiebel feingewürfelt
  •     100g Wasabi-Meerrettich
  •     Knoblauch, Salz & Pfeffer
  •     0,2 kg Steinpilze
  •     1 Thymianzweig
  •     Achkarrer Spätburgunder
  •     Dijonsenf
  •     2 Eigelb

Zubereitung

Das Holzofenbrot mit Rinde in ca. 0,3 cm kleine Würfel schneiden. Die Zwiebelwürfele mit dem gehackten Knoblauch, den Tomatenwürfeln und dem halben Thymianzweig in einem Bräter mit Butter glasig anschwitzen. Den Thymianzweig entfernen und die Brotwürfel hinzugeben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lammrücken mit einer halbierten Knoblauchzehe einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Ringsum sehr scharf in heissem Traubenkernöl kurz anbraten. Aus der Pfanne nehmen, mit Dijonsenf einreiben und bei mäßiger Hitze ca. 5 Minuten weiterbraten. Wiederum aus der Pfanne nehmen, auf ein Blech setzen und mit der Winzerbrotmasse bedecken. Nun bei etwa 150° Celsius Oberhitze im Ofen fertiggaren bis die Kruste leicht Farbe annimmt und die Kerntemperatur ca. 52° Celsius beträgt.

Die Anbratpfanne zwischenzeitlich nicht säubern, sondern mit der restlichen Butter die geputzten und in Scheiben geschnittenen Steinpilze darin anbraten. Die Pilze mit Achkarrer Weinbrand ablöschen (abflammen) und die reduzierte warme Lammbratensoße (Jus) dazugeben. Kurz aufkochen und auf die vorgewärmten Teller nappieren. Den Lammrücken in gleichmäßige Tournedos schneiden und dekorativ ansetzen.

Als Beilage empfehlen wir Kartoffelkrapfen oder Kartoffelgratin und Selleriestroh.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen & einen guten Appetit!

 

PERSÖNLICH | TELEFONISCH | SCHRIFTLICH

Sie wünschen Informationen über unser Hotel & Restaurant, möchten einen Tisch reservieren, ein Zimmer buchen oder planen eine Veranstaltung?

Rufen Sie uns einfach unter +49 (0)7662 93130 an oder schreiben Sie uns eine Nachricht über das Online-Formular. Wir beantworten Ihr Anliegen schnellstmöglich.