Restaurant

Einladend gedeckte Tische erwarten Sie in unsere Achkarrer Krone. Ob in der anheimelnd und altehrwürdigen Winzerstube, im Restaurant oder der geschützt im Innenhof gelegenen Weinterrasse unter alten Olivenbäumen. Unsere Köche verwöhnen Sie mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten aus der traditionell badischen und mehrfach ausgezeichneten Frischeküche.

Multiple times awarded fresh cuisine

It`s the small thing that distinguish a good cuisine from a great one. Take a look in our menu and get to know the restaurant from its tastiest side. 

to download your menu PDF (388.63 kB)

Wine tavern & vineyard

Enjoying one or more noble drop

Visiting the Achkarrer Krone

In our wine tavern with creaking floorboards, low ceiling and lead crystal windows with our most popular tables "Herrgottswinkel" and "Fritz-Walter corner". We suggest a reservation because of the high demand.

In summery temperatures, under old olive trees on our terrasse, placed in the courtyard.

Or relaxing in one of our lounges after a hike.

More than 26 open wines and about 100 corked ones are waiting for you. We also offer a big range of domestic premium brandies, regional beers & coffee specialties.

Our house is a popular meeting point for wine lovers and gourmets from near and far.

Wine tastings & wine sale

Visit us in our vault cellar in the former "Schloßmaierhof" and try the wines of your choice. Taste our best wines and take your favorites home. Either for your own pleasure, or as a present for friends and family at home. We are looking forward to your visit. 

For group visits we ask you to register in advance.

Of course we arrange wine tastings at the producers or menus with your "favorite winemaker" for you, or most interesting: we put together corresponding wine menus from different producers.

A trip to a piece of an ideal world!

Spargelstreifen & Jakobsmuscheln

mit Bärlauch & Wasabi-Meerrettich

Zutaten  

  •     1 kg Spargel, weiß u. grün
  •     Zitronen
  •     0,5 kg Jakobsmuscheln
  •     Achkarrer Weissburgunder
  •     ¼ ltr. Fischfond
  •     Salz & Cayenne Pfeffer
  •     ¼ ltr. Sahne
  •     50g Wasabi-Meerrettich
  •     70 g Crème fraîche
  •     50 g Süßrahm Butter
  •     70 g Bärlauchpesto
  •     50 g Semmelbrösel
  •     badischer Winzeressig
  •     2 Eigelb

Zubereitung

Den geschälten Kaiserstühler Stangenspargel der Länge nach in gleichmässig dünne Streifen schneiden und in einem feuchten Tuch aufbewahren. Fischfond von Plattfischen und Sahne jeweils getrennt kochend zur Hälfte einreduzieren und erst dann zusammengeben. Aufkochen lassen, Crème fraîche dazugeben und mit Sc. Hollandaise leicht legieren. Mit Bärlauchpesto, Cayenne Pfeffer, Zitronensaft abschmecken und nur kurz "ziehen" lassen!

Den grünen Wasabi-Meerrettich mit der aufgeschlagenen pomadigen Butter, Semmelbrösel und dem Eigelb vermengen und mit feinem Kaiserstühler Winzeressig homogen vermengen. Das Jakobsmuschelfleisch kurz in einer Marinade von Achkarrer Weißburgunder, Zitronensaft, Ingwer, Salz und Cayenne Pfeffer würzen und kurz scharf anbraten. Anschließend die Meerrettichmasse darauf verteilen und auf einem dezent geölten Blech für etwa 3-5 Minuten bei ca. 180° Celsius im Ofen mit starker Oberhitze auf den Punkt glasig garen. Zwischenzeitlich die rohen Spargelnudeln "anbraten", mit Achkarrer Weissburgunder ablöschen und in der bereits vorbereiteten Bärlauchsoße ca. 4 Minuten garziehen. Die Spargelnudeln dekorativ auf einen vorgewärmten Teller setzen, die Jakobsmuscheln ansetzen, dezent mit Rukkulastroh und Lachskaviar dekorieren.

Als Beilage empfehlen wir blaue Kartöffele (trûffes chinois).

Milchlammrücken am Stück gebraten

unter der Winzerbrotkruste

Zutaten  

  •     0,6 kg Lammrücken
  •     Traubenkernöl
  •     0,2 kg Holzofenbrot
  •     Achkarrer Weinbrand
  •     0,1 kg Tomatenwürfel
  •     ¼ ltr. Lammjus
  •     1 Zwiebel feingewürfelt
  •     100g Wasabi-Meerrettich
  •     Knoblauch, Salz & Pfeffer
  •     0,2 kg Steinpilze
  •     1 Thymianzweig
  •     Achkarrer Spätburgunder
  •     Dijonsenf
  •     2 Eigelb

Zubereitung

Das Holzofenbrot mit Rinde in ca. 0,3 cm kleine Würfel schneiden. Die Zwiebelwürfele mit dem gehackten Knoblauch, den Tomatenwürfeln und dem halben Thymianzweig in einem Bräter mit Butter glasig anschwitzen. Den Thymianzweig entfernen und die Brotwürfel hinzugeben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lammrücken mit einer halbierten Knoblauchzehe einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Ringsum sehr scharf in heissem Traubenkernöl kurz anbraten. Aus der Pfanne nehmen, mit Dijonsenf einreiben und bei mäßiger Hitze ca. 5 Minuten weiterbraten. Wiederum aus der Pfanne nehmen, auf ein Blech setzen und mit der Winzerbrotmasse bedecken. Nun bei etwa 150° Celsius Oberhitze im Ofen fertiggaren bis die Kruste leicht Farbe annimmt und die Kerntemperatur ca. 52° Celsius beträgt.

Die Anbratpfanne zwischenzeitlich nicht säubern, sondern mit der restlichen Butter die geputzten und in Scheiben geschnittenen Steinpilze darin anbraten. Die Pilze mit Achkarrer Weinbrand ablöschen (abflammen) und die reduzierte warme Lammbratensoße (Jus) dazugeben. Kurz aufkochen und auf die vorgewärmten Teller nappieren. Den Lammrücken in gleichmäßige Tournedos schneiden und dekorativ ansetzen.

Als Beilage empfehlen wir Kartoffelkrapfen oder Kartoffelgratin und Selleriestroh.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen & einen guten Appetit!

 

Personal | Telephonic | Written

You wish information about our hotel & restaurant, reserve a table, book a room or plan an event?

You can call us under +49 (0)7662 93130 or send a message through the online form. We respond to your requests as soon as possible.